SesimbraPortugal.net

Cabo Espichel, Sesimbra, Portugal

Cabo Espichel ist die südwestliche Landspitze der Setuba Halbinsel, und es lohnt sich, dieser Gegend einen Halbtages-Ausflug abzustatten. Die Landzunge besitzt eine wilde und schroffe Landschaft mit riesigen Klippen, die der unbändige Ozean geformt hat.

Cabo Espichel portugal

Der Hauptanziehungspunkt des Cabo Espichel ist seine verlassene, karge und unbewohnte Landschaft, die atemberaubende Aussichten bietet und durchzogen ist von körperlich anspruchsvollen Wanderwegen entlang der Küste. Cabo Espichel ist ideal für Touristen, die unberührte Natur und atemberaubende Landschaft lieben; andere Besucher hingegen könnten die Gegend nur als öde und nicht sehenswert empfinden.

Fahrt nach Cabo Espichel, Sesimbra

Die meisten Besucher von Cabo Espichel haben ihre Unterkunft in den am nächsten liegenden Städten Setubal (40 km entfernt) oder Sesimbra (14 km entfernt). Um die Region gut erkunden zu können, ist ein Mietwagen sehr empfehlenswert. Die Fahrt von Sesimbra dauert 20 Minuten, man folgt der N379; von Setubal braucht man 50 Minuten.

Santuario de Nossa Senhora do Cabo Espichel

Das Santuario de Nossa Senhora do Cabo Espichel

Es gibt eine öffentliche Busverbindung von Sesimbra zum Cabo Espichel, die Buslinie n° 201 (betrieben von TST). Eine Einzelfahrt kostet €4.05 und die Fahrt dauert 35 Minuten, der Bus fährt vom Busbahnhof in Sesimbra ab. Urlauber mit viel Energie können auch in Sesimbra ein Fahrrad ausleihen und zum Cabo Espichel radeln, aber seien Sie vorgewarnt, es gibt einige sehr steile Hügel...

Santuario de Nossa Senhora do Cabo Espichel

Die karge, vom Wind gefegte Landschaft von Cabo Espichel

Sehenswürdigkeiten von Cabo Espichel

Auf der Cabo Espichel Landzunge gibt es vier Sehenswürdigkeiten: Den Leuchtturm, das Santuario de Nossa Senhora, die kleine Kapelle Ermida da Memória und die Dinosaurier Fußabdrücke. Der Hauptanziehungspunkt der Region ist aber ihre wild-romantische Küste und die karge Landschaft. Eine der beliebtesten Aktivitäten ist daher, einfach auf den Uferwanderwegen entlang der massiven Klippen zu laufen.

Das Santuario de Nossa Senhora do Cabo Espichelo Espichel

Das Santuario de Nossa Senhora ist die Barockkirche, die oben am Rande einer Klippe des Cabo Espichel liegt. Das Äußere der Kirche ist ziemlich einzigartig, denn es gibt zwei lange Reihen an kleinen Räumen, die als Unterkunft für Pilger, die zum Cabo Espichel kamen, dienten. Diese Reihen an Unterkünften wurden als 'Haus der Kerzen' bezeichnet, oder man nannte sie einfach 'Herbergen'.

Haus der Kerzen

Das 'Haus der Kerzen', die Version des Rucksacktourismus im 18. Jh.!

Der Bau der Kirche wurde 1701 von König Peter II angeordnet; im Jahr 1707 wurde sie schließlich eingeweiht. Das Innere des Baus folgt den vereinfachten Linien der barocken Bauweise, und der Großteil des Marmors stammt aus den Hügeln der Serra Arrábida. Das kleine Gebäude am entgegengesetzten Ende des Innenhofes wird Casa de Agua (Wasserhaus) genannt, hier kam das Wasser des Aquädukts an.

Der Leuchtturm von Cabo Espichel

Der Leuchtturm von Cabo Espichel ist einer der wichtigsten Leuchttürme an der Lissabonner Küstenstrecke. Die südwestliche Landspitze der Setuba Halbinsel ist bekannt für ihre Schiffsunglücke: es gibt wenig größere Städte, die die Küste erhellen, und die Region wird regelmäßig von heftigen Atlantikstürmen heimgesucht.

 Leuchtturm Cabo Espichel

Der Leuchtturm von Cabo Espichel

Seit 1430 gab es immer einen Leuchtturm an dieser Stelle, aber der jetzige gemauerte, sechseckige Turm stammt aus dem Jahre 1790. In klaren Nächten kann man das Licht des Leuchtturms von Cabo Espichel bis zu 22 Meilen über dem Meer sehen.

Die Dinosaurier Fußabdrücke am Cabo Espichel

Es gibt zwei Stellen mit gut erhaltenen Dinosaurier Fußabdrücken, die in den Klippen und der Landschaft von Cabo Espichel zurückblieben. Die erste Gruppe von Abdrücken liegt direkt unterhalb der Kapelle, an der Seitenwand der steilen Klippe; man bezeichnet sie als Pedra da Mua. In früheren Zeiten wurden sie als Beweis der Erscheinung der Jungfrau Maria, die Cabo Espichel zu einem wichtigen Pilgerwallfahrtsort machte, angesehen.

Klippen von Cabo Espichel

Die mächtigen Klippen von Cabo Espichel

Die Fußabdrücke stammen von einer Herde riesiger Sauropoden-Dinosaurier, sie sind deutlich sichtbar in den dunklen Steinklippen. Die zweite Gruppe von Dinosaurier-Abdrücken findet man in der Bucht von Lagosteiros, und diese ist leichter zugänglich als die erstere, da sie nicht in einer vertikalen Klippe liegen. Diese kleineren Fußabdrücke wurden von Theropoden- und Ornithopoden-Dinosauriern zurückgelassen, die dieses Land vor ungefähr 155 Millionen bis 145 Millionen Jahren bewohnten.

Die Kapelle der Ermida da Memória

Die kleine Kapelle der Ermida da Memória war vor langer Zeit ein bedeutendes Wallfahrtsziel in Portugal, und sie liegt bedenklich nahe am Rande der Klippen. Die Kapelle wurde an der Stelle errichtet, an der dort ansässige Fischer im 14. Jh. eine Erscheinung der Jungfrau Maria hatten. In dieser Vision ritt die Heilige Maria auf einem riesigen Maultier, das die fast senkrechten Klippen erklomm.

Kappelle der Ermida da Memória

Die Kapelle der Ermida da Memória liegt direkt am Rande der Klippen

Die Legende bezeugt, dass, nachdem die Vision der Heiligen Maria sich aufgelöst hatte, die Fußabdrücke des Maultiers in den Klippen noch sichtbar waren. Diese wurden dann später als die Fußabdrücke der Sauropoden-Dinosaurier identifiziert. Im Innern der Kapelle erkennt man auf den traditionell blau-weißen Kacheln die Abbildung der Vision von der Heiligen Maria und ihres riesigen Maultiers. Da der Ort zu einem bekannten Wallfahrtsort wurde, wurde der sehr viel größere religiöse Komplex des Santuario de Nossa Senhora erbaut, der den Pilgern Unterkünfte, Küchen und Gebetsräume bieten konnte.

de - es pt it uk fr

SesimbraPortugal.net

Der beste Reiseführer für Sesimbra

Booking.com